Der Newsletter von atemwort storytelling und atemwort verlag 20.08.2017
Die Themen:


Glücksgefühle

Tippi - Ihr Expertentipp im Minibuchformat


Stellen Sie sich vor,

Ihre Kunden lächeln Sie an und sagen Dinge wie:
„Oh, das habe ich mich immer schon gefragt. Jetzt weiß ich Bescheid.“
„Danke, das hat mir echt geholfen.“
„Dieses Problem ist jetzt endlich vom Tisch – dank Ihres Tipps.“
„Ihr Büchlein hat uns einige unnütze Kosten erspart.“

Damit dürfen Sie rechnen, wenn Sie Tippi-AutorIn werden. Das kann jeder Unternehmer, denn jeder hat Expertenwissen, mit dem er anderen von Nutzen sein kann. Mehr noch: Ihr Expertentipp verhilft Ihnen zu einem noch besseren Ruf und ist eine echte Empfehlung für potentielle Kunden. Dass Nutzen glücklich macht, lesen Sie im heutigen Zitat. Und welcher Unternehmer möchte nicht, dass Kunden glücklich sind, wenn Sie etwas von ihm lesen? Was Tippi kann, wie es funktioniert und zu welch sensationellem Einstiegspreis es zu Ihnen kommt lesen Sie hier.

Und ganz Eilige können hier direkt einen Blick in die Broschüre werfen.

Glücksgefühle

Geschichten, die das Unternehmen schreibt


Wie Sie mit Storytelling einen guten Ruf erwerben

So heißt das erste Tippi-Buch am Markt. Und Sie können es kostenlos bekommen. Alles was Sie dafür tun müssen: Schreiben Sie mir eine kurze E-Mail an info@atemwort.de.

Zum Inhalt: Kleine und mittlere Unternehmen sind abhängig von dem Ruf, den sie sich im Laufe der Zeit erwerben – insbesondere dann, wenn sie regional tätig sind. Aber dieser Ruf entsteht nicht nur durch die Arbeit, die sie leisten. Weiterlesen




Glücksgefühle

Zitat des Monats


„Menschen bekommen Glücksgefühle, wenn sie etwas Nutzbringendes erfahren. Texte, die einen hohen Nutzen versprechen, erzielen eine höhere Aufmerksamkeit und werden bereitwilliger gelesen und abgespeichert.“ Armin Reims (* 1958) in „CL. Corporate Language.

Ein wunderbares Zitat, das mich bewegt im wahrsten Sinne des Wortes. Es hat mich, gemeinsam mit vielen anderen Dingen, bewegt, Tippi ins Leben zu rufen – die Buchreihe mit nützlichen Expertentipps. Denn welcher Unternehmer möchte nicht, dass seine Kunden Glücksgefühle haben, wenn Sie etwas von ihm lesen.
Sie mögen Armin Reims vielleicht nicht kennen. Für Texter, Marketingleute und Werbestrategen ist er gewissermaßen der Guru der Branche, der für Daimler Chrysler, Ikea, Aidia Cruises und viele andere große Unternehmen Corporate-Language-Projekte schon durchführte, als andere ... hier weiterlesen

       

Brötchentaste





Das Geheimnis verführerischer E-Mails (Teil 3)


Das Thema Betreff hatten wir im September schon mal. Beim letzten Newsletter im Januar habe ich gleich zwei „Angelhaken“ in den Betreff eingebaut. Haben Sie die bemerkt? Sicher haben Sie den Betreff nicht mehr im Kopf. Hier ist er nochmal: „Was hat Mamas Suppentopf auf dem Rednerpult…“ Der erste Haken:

  1. Zwei konkrete Dinge werden miteinander in Beziehung gesetzt, die normalerweise nichts miteinander zu tun haben: Suppentopf und Rednerpult. Die Kombination verwirrt, läst innehalten und weckt die Neugier, denn schließlich wollen wir wissen, wie die zusammenhängen.
  2. Der Satz bleibt unvollständig. Ein, ich möchte fast sagen „fieser“, Haken, denn er spielt mit dem Bedürfnis des Gehirns, Sätze vollenden zu wollen. Unsere neurologische Programmierung lässt es fast nicht zu, dass wir diese Unvollständigkeit hinnehmen. Und da es sich hier nicht um ein Sprichwort handelt, dass jeder für sich zu Ende denken kann, bleibt dem Leser nichts anderes übrig, als nach dem Ende zu suchen, also in den Newsletter hinein zu lesen.

Das Newsletter-Programm, das ich verwende, gibt mir nach dem Versand die Möglichkeit,weiterlesen

Immer eine gute Geschichte zum Erzählen wünscht Ihnen
Ihre Storytelling-Expertin und Verlegerin

P. Katharina Thölken



Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

atemwort
P. Katharina Thölken
Gymnasialstraße 3
53545 Linz am Rhein
Deutschland


info@atemwort.de